German 2

Kybernetik und Revolte by TIQQUN; Ronald Voullié (Übers.)

By TIQQUN; Ronald Voullié (Übers.)

Show description

Read Online or Download Kybernetik und Revolte PDF

Similar german_2 books

Additional resources for Kybernetik und Revolte

Sample text

Einerseits muß der Kapitalismus wachsen, was eine Destruktion beinhaltet. Andererseits muß er die »menschliche Gemeinschaft« rekonstruieren, was eine Zirkulation beinhaltet. »Es gibt«, schreibt Lyotard, »zwei G­ebrauchsformen von Reichtum, das heißt von Macht-Kraft: einen reproduktiven und einen räuberischen Gebrauch. Die erste ist zirkulär, global und organisch; die zweite ist par­ tiell, tödlich und eifersüchtig oder neidisch. […] Der Kapitalist […] ist ein Eroberer, und der Eroberer ist ein Monstrum, ein Zentaur: Sein Vorderteil nährt sich, indem es das geregelte System der vom Gesetz der Standardware kontrollierten Metamorphosen reproduziert, und sein Hinterteil, indem es die übermäßig erregten Energien plündert.

Nicht nur ist das soziale Band durch den Prozeß der vergangenen Akkumulation zerstört worden, sondern die soziale Ordnung erscheint innerhalb des Kapitalismus als kybernetisch unmöglich. Der Erfolg der kybernetischen Hypothese ist daher verständlich ausgehend von den Krisen, die der Kapitalismus im 20. Jahrhundert durchmachte, welche die angeblichen »Gesetze« der klassischen politischen Ökonomie in Frage stellten. Und in diese Bresche stürzte sich der kybernetische Diskurs. Die zeitgenössische Geschichte des ökonomischen Diskurses muß aus dem Blickwinkel dieses Aufstiegs des Problems der Information betrachtet werden.

Darauf achten, daß man die in den Regelkreisen enthaltene Information nicht öffnet und entweichen läßt. 3. Die Gleichgewichtszustände des gesamten Systems durch Dezentralisierung wiederherstellen. 4. Differenzieren, um besser zu integrieren, denn dem entsprechend, was Teilhard de Chardin, der Oberilluminat aller Kybernetiker, vorausgeahnt hat, gilt: »Jede wirkliche Integration beruht auf einer vorhergehenden Differenzierung. […] Das Homogene, die Vermischung, der Synkretismus bedeutet Entropie.

Download PDF sample

Rated 4.96 of 5 – based on 16 votes